Auf Ausstellungen begegnet man vielen Begriffen, die zunächst sehr verwirrend sein können. Hier eine kleine Hilfe:

 

 

A

Anwartschaft
Dieses Dokument kann auf einer Ausstellung erreicht werden (z.B. CAC oder CACIB). Wenn man mehrere Anwartschaften hat, kann ein Championtitel erreicht werden.

B

BIS = Best in Show
Der beste Hund der gesamten Ausstellung, wird unter allen Rassebesten einer Ausstellung (BOB) oder unter den Gruppengewinnern (BIG) einer CACIB – Ausstellung durch Stechen ermittelt.

BOB = Best of Breed
Damit wird der Rassenbeste einer Ausstellung bezeichnet, der im Stechen zwischen bester Hündin und bestem Rüden ermittel wird.
BOS = Best opposite sex
Der beste Hund des anderen Geschlechts. Wenn z.B. der BOB Hund ein Rüde ist, ist der BOS Hund die beste Hündin.

C

CAC = Certificat d’ Aptitude au Championat
Dies ist die Anwartschaft auf den nationalen Championtitel der jeweiligen Rasse und kann sowohl auf kleinen nationalen, wie großen internationalen Ausstellungen verliehen werden.

CACIB = Certificate d´applitude au Championat Internationale de Beuate
Anwartschaften auf den Titel “Internationaler Schönheitschampion” werden CACIB genannt. Diese darf auf internationalen Hundeausstellungen, die nach dem Reglement des FCI abgehalten werden, vergeben werden.

Championklasse
Hunde mit Championtitel ab 15 Monate.

D

disq
Formwertnote = disqualifiziert. Ohne Bewertung wird ein Hund nur entlassen, wenn sein Gebäude, Gebiss, Hoden, Rute, Gangwerk, u.s.w. nicht vom Zuchtrichter begutachtet werden kann oder wenn an ihm Spuren von Eingriffen festgestellt werden, welche auf ein Täuschungsmanöver schließen lassen. Disqualifiziert wird ein Hund auch, wenn sich ein operativer Eingriff feststellen lässt, der über die Beschaffenheit des Hundes hinwegtäuschen soll (z.B. Lid- oder Ohrenkorrektur).

E

EJS = Europajugendsieger

ES = Europasieger

F

FCI
Die Fédération Cynologique Internationale mit Sitz in Belgien ist die Weltorganisation der Kynologie. Partner in Deutschland ist der VDH.

Formwertnote
Formwertnote ist die Beurteilungsnote die der Hund vom Richter erhält.

G

g = Formwertnote = gut. Diese erhält ein Hund wenn er die Hauptmerkmale seiner Rasse besitzt, aber Fehler aufweist. Die Fehler dürfen nicht verborgen werden.

ggd = Formwertnote = genügend. Diese enthält ein Hund der seinem Rassetyp genügend entspricht, aber nicht dessen allgemein bekannten Eigenschaften zu besitzen, oder wenn sein Allgemeinzustand nicht gut ist.

H

Handling
Das Vorführen des Hundes im Ring.

I

Internationaler Schönheitschampion
Um diesen Titel zu erhalten muss ein Hund dieser Rasse bereits folgende Nachweise erhalten haben:
Vier Anwartschaftsnachweise auf das Internationale Schönheits-Championat (CACIB) in drei verschiedenen Ländern, unter drei verschiedenen Richtern.
Die Anzahl der Konkurrenten wird nicht berücksichtigt. Die Nachweise müssen in einer Zeitspanne von mindestens einem Jahr und einem Tag erbracht werden.

Ausnahmen können vom FCI genehmigt werden.
Die Regeln für Gebrauchshunde sind etwas anders !!

J

Jugend – Klasse
Hunde zwischen 9 und 18 Monate.

 

Jüngsten – Klasse
Hunde zwischen 6 und 9 Monate.

Jugend – Champion
Der Titel „Deutscher Jugend-Champion (VDH)“ wird an Rassehunde verliehen, wenn diese mindestens für drei Anwart-schaften – davon mindestens zwei auf Internationalen oder Nationalen Rassehunde-Ausstellungen – auf den Titel „Deut-scher Jugend-Champion (VDH)“ vorgeschlagen wurden, und zwar bei mindestens zwei verschiedenen Zuchtrichtern und ohne zeitliche Einschränkungen.

K

Klassen
Die jeweiligen Einteilungen in Hündin und Rüde, so wie in die verschiedenen Alters- oder/und Leistungsstufen.

M

Meldeschein
Das Formular, dass ausgefüllt werden muss um den Hund zu einer Ausstellung anzumelden.

N

Nationaler Schönheitschampion
Um diesen Titel zu bekommen, muss der Hund mehrere Ausstellungen unter verschiedenen Züchtern gewonnen haben (CAC). Die verlangte Anzahl der CAC ist unterschiedlich.

 

Nggd = Formwertnote “nicht genügend” = Hund entspricht nicht dem Rassetypus.

O

Offene Klasse
Hunde ab 15 Monate.

Ohne Bewertung
Formbewertung der Jüngstenklasse.P

 

Puppy-Class
Jüngstenklasse 3-6 Monate

R

Richterbericht
Dieses Papier wird jedem Aussteller ausgehändigt. Darin steht die Gesamtbewertung des Hundes aus der Richtersicht.

Ring
Der abgeteilte Bereich einer Ausstellung in dem die Hunde gerichtet werden.

Ringhelfer
Sie helfen am Ring (schreiben, Hunde aufrufen, Papiere verteilen, Papiere Kontrollieren).

Ringsteward
Andere Bezeichnung für Ringhelfer.

S

SG = Formwertnote “sehr gut” = Hund besitzt rassetypische Merkmale seiner Rasse, seine Proportionen sind ausgeglichen und er ist in guter Verfassung.

 

Tisch
Kleinere Rassen werden auf einen Tisch gestellt, damit der Richter das Gebäude und die Zähne kontrollieren kann.

U,Ü

Übungsrichten
Richteranwärter beurteilen unverbindlich Hunde.

V

Vzgl = Formwertnote “vorzüglich” = Hund entspricht nahezu dem Idealstandard, besitzt eine ausgezeichnete Kondition und zeigt ein ausgeglichenes Wesen.

VDH
Verband für das deutsche Hundewesen.

V = “versprechend” = Formwertnote der Jüngstenklasse.

VV = “viel versprechend” = Formwertnote der Jüngstenklasse.

VVSP = “vielversprechend” = Formwertnote

W

Weltjugendsieger
Errungener Titel auf einer Weltsiegerzuchtschau.

Weltsieger
Errungener Titel auf einer Weltsiegerzuchtschau.

Weltsiegerausstellung
Eine internationale Rassezuchtschau auf der die Titel Weltjugendsieger und Weltssieger vergeben werden können.

WJS = Weltjugendsieger

WS = Weltsieger

wv = ” wenig versprechend” = Formwertnote”

Z

Zuchtrichter (innen)
Zuchtrichter(innen) haben die Aufgabe, die ausgestellten Hunde objektiv zu bewerten. Auch für Rassetauglichkeitsprüfungen sind sie zuständig. Ein(e) Zuchtrichter(in) gehört dem jeweiligen Rasseverband an und hat neben jahrelanger Ausstellungserfahrung zusätzliche Lehrgänge absolviert. Auch müssen Sie während Ihrer Ausbildung erst einmal erfahrenen Richtern assistieren.